Freifunk

Geschrieben von Igor Scheller am 11. April 2015
Logo von FreiFunk.net

Freifunk Logo

Ich habe es endlich geschafft, einen Router zu konfigurieren, der als Freifunk-AP läuft. Dieser verwendet den Zugang der Frankfurter Freifunk-Gruppe & deren Firmware.
Der erste Eindruck ist durchweg positiv, nach dem Aufspielen des Images über die TP-Link-Firmware begrüßt einen ein einfaches Webinterface, in dem man einige Einstellungen wie die zur Verfügung stehende Bandbreite festlegen kann.
Interessanter ist aber der „Expert Mode“ welchen man durch Klick auf die gleichnamige Schaltfläche in der oberen rechten Ecke erreichen kann. In diesem ist es möglich, ein weiteres – paralleles – Netzwerk zu erstellen, welches uneingeschränkt direkt mit dem heimischen Netz verbunden ist. Außerdem kann man auch einen SSH-Key hinterlegen, mit welchem man sich anschließend als Root auf dem Freifunk-Router einloggt um z.B. weitere Änderungen vorzunehmen.

Weitere Informationen zu den Einstellungen finden sich z.B. auf der Seite des Freifunk Stuttgart oder der Seite des Freifunk Mainz.

Eine gerade eingerichtete Landingpage meines Routers findet man unter freifunk.caleano.comUptime-Statistiken sind auf der Seite des Freifunk Frankfurt zu finden (außerdem taucht er auch auf der Freifunk Map auf 😉 )

Tipps & Tricks

Eine Liste kleinerer kniffe:

Nano installieren

Um den einfach zu bedienenden Editor Nano zu installieren, reicht es, auf der Konsole folgendem Befehl einzugeben:

opkg update
opkg install nano

Webinterface aufrufen

Um die Konfigurationsoberfläche zu starten, muss man, nachdem der Router hochgefahren ist, den WPS-Knopf für ca. 5-10 sec. gedrückt halten, bis alle LED’s aufleuchten. Nach dem anschließenden Neustart kann man in der Weboberfläche z.B. den SSH-Key setzen oder die anderen Einstellungen des W-Lans bearbeiten.

Shorturl Kategorie: Allgemein Tags:

Über Igor Scheller

Kontakt: Twitter Facebook Google+

Über mich gibt es nicht viel zu sagen ;) Ich bin Technikbegeistert, mich interessiert eigentlich alles was irgendwie etwas mit Computern, Elektronik, Programmieren und Technik zu tun hat, und manchmal schreibe ich auch darüber. Wenn du mehr wissen wilst, kannst du es mir ja Mailen :D (Oder in die Kommentare schreiben (oder per Snailmail senden))

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.